Zwergerlbrote bringen 10.900 Euro für Pro Juventute

In der Vorweihnachtszeit lief bereits zum fünften Mal eine gross angelegte Verkaufsaktion der Bäckerei DerMann zugunsten der Kinderhilfsorganisation Pro Juventute: Der Reinerlös von jedem verkauften Bio-Brotzwerg, Dinkel- und Chiazwerg innerhalb eines Monats aller Filialen ging an Pro Juventute. Die Charity-Aktion, wobei 13.339 Stück Gebäck verkauft wurden, brachte 10.900 Euro!

 

Senator Kurt Mann und seine Firma unterstützen schon seit vielen Jahren die Kinderhilfsorganisation Pro Juventute: „Ich habe einen Gedanken meines Vaters übernommen, der oft  meinte: Vieles erreichst du nur mit Gutem! Mein Gewissen sagt mir, mit denen zu teilen, die nicht so viel Glück haben. Dabei unterstütze ich besonders kranke Kinder und sozial schwache Familien. Pro Juventute sehen wir in diesem Sinne als idealer Partner und freuen uns über die jahrelange erfolgreiche Zusammenarbeit.“

 

Die Verkaufsaktion der Bäckerei wurde im Oktober im Rahmen eines Mohnstriezerlflechtens mit vielen Prominenten eingeläutet. Der Einladung in der neuen DerMann-Filiale in der Hütteldorfer Strasse 167 im 14. Bezirk folgten unter anderem Moderatorin Eser Ari-Akbaba, Sänger und Schauspieler Adi Hirschal, Moderatorin und DJ Jane Martina Kaiser, Moderatorin Barbara Karlich, „Mr. Ferrari“ Heribert Kasper, Tanzsporttrainer Hannes Nedbal und Miss Earth 2014 Sophie Totzauer.

 

Reinerlös geht nach Klosterneuburg

Der gesamte Reinerlös der Verkaufsaktion wird in das Pro-Juventute-Kinderhaus in Klosterneuburg investiert. 2015 wurde mit einem gross angelegten An- und Umbau begonnen um das Haus für die BewohnerInnen zu optimieren. Die Kinder haben bereits im Mai 2016 die neuen Zimmer bezogen. Die Gartengestaltung ist noch offen: Es fehlen noch Pflanzen, Sträucher und Bäume; ganz besonders wünschen sich die Kinder Hochbeete. „Wir bedanken uns sehr herzlich bei KommR Kurt Mann für die neuerliche Durchführung der Aktion. Im Vorjahr konnten bereits 10.000 Euro gesammelt werden und heuer wurde dieser Betrag nochmals übertroffen“, freut sich Pro Juventute-Geschäftsführer Dr. Gerhard Schwab.

 

Pro Juventute auf einen Blick

Pro Juventute betreut Kinder und Jugendliche in ganz Österreich, die aus den unterschiedlichsten Gründen nicht bei ihren Eltern leben können. Seit der Gründung 1947 hat Pro Juventute für über 5.000 Kinder in Österreich ein Daheim geschaffen. Aktuell werden 272 Kinder und Jugendliche in 30 Wohngemeinschaften betreut. Verantwortlich für die gute Arbeit sind 340 Mitarbeiter. Pro Juventute finanziert sich über Spenden und öffentliche Gelder und führt seit 2002 das österreichische Spendengütesiegel.